Für eine Welt ohne Gentechnik - Percy und Louise Schmeisers Kampf gegen Monsanto

Diese Helden der weltweiten Bewegung für eine gentechnikfreie Welt kommen im Rahmen ihrer aktuellen europäischen Vortragsreise auf Einladung der BUND Regionalgruppe auch nach Leipzig:

Mittwoch 6. April 2011, Beginn 20 Uhr

Schaubühne Lindenfels, Leipzig

Diesen spannungsvollen, emotionalen sowie Wut aber vor allem auch Mut machenden und motivierenden Abend sollte man sich nicht entgehen lassen.

Eintritt – frei

Das kanadische Farmer Ehepaar Schmeiser wurde Opfer der Agrogentechnik bzw. des Saatgutmonopolisten und Chemiegiganten Monsanto. Dagegen haben sie sich mit enormer Zivilcourage gewehrt. Nach über zehn Jahren juristischer Auseinandersetzung bis zum Obersten Gericht Kanadas verwiesen die Schmeisers den Weltkonzern in die Schranken indem sie mit einem Präzedenz - Urteil Monsanto zwangen, bedingungslos die Haftung gentechnischer Verunreinigung zu übernehmen. Heute berichtet Percy Schmeiser in Vorträgen über die aggressiven Methoden Monsantos und die Gefahren der Gentechnik in der Landwirtschaft. Er ist zum Symbol für den Widerstand gegen den Saatgutmulti Monsanto und den Kampf gegen die Agrogentechnik geworden. Für ihren Kampf gegen die Gentechnik in der Landwirtschaft erhielt das Ehepaar Schmeiser 2007 den Alternativen Nobelpreis.

 

April im Landtag: Sachsen gentechnikfrei

8-Punkte-Programm für eine gentechnikfreie Landbewirtschaftung“. So lautet ein Antrag von LINKEN, SPD und Bündnis90/Die Grünen vom März 2011. Dieses Thema wurde schon öfter von der Opposition im Landtag eingebracht, scheiterte jedoch stets an der Haltung der CDU und FDP. Aus gut informierten Kreisen war zu erfahren, dass der Antrag am 19. oder 20. April im Plenum öffentlich behandelt wird, Gäste sind unbegrenzt zugelassen. Anfang April wird mit einer Stellungnahme der Staatsregierung zum Sachverhalt gerechnet.

Weiterlesen: April im Landtag: Sachsen gentechnikfrei

   

Agro-Gentechnik: Gefahr für Gesundheit, Wissenschaft und Demokratie

Am 18. März fanden sich zur Informationsveranstaltung des Dresdner Gesundheitsstammtisches „ Agro-Gentechnik: Gefahr für Gesundheit,Wissenschaft und Demokratie“ in der Dresdner Dreikönigskirche viele interessierte Menschen ein und verfolgten die mit viel persönlichem Engagement vorgetragenen Ausführungen von Antônio I. Andrioli.

 

Weiterlesen: Agro-Gentechnik: Gefahr für Gesundheit, Wissenschaft und Demokratie

   

Bundesrat sagt Nein zu Gentechnik im Saatgut!

Am 18. März stiEilaktion Campactmmte der Bundesrat darüber ab, ob Saatgut künftig mit gentechnisch manipulierten Samen verunreinigt sein darf.

Einer Aktion von Campact schlossen sich mehr als 70.000 Menschen an.

 

Weiterlesen: Bundesrat sagt Nein zu Gentechnik im Saatgut!

   

Spannender Vortrag mit Gast aus Brasilien

Der Dresdner Gesundheitsstammtisch lädt ein zum Vortrag:

Agro-Gentechnik: Gefahr für Gesundheit, Wissenschaft und Demokratie?

Freitag, 18. März 2011, 19:00 Uhr (Einlass ab 18:30 Uhr)

ausführliche Infos

   

Seite 6 von 7